14.07.2018

Overtime 2018

Das war wieder mal eine Party, im schönsten Biergarten des Kleebachtales!

Kaum hatten die Männer von „Overtime“ ihre Instrumente und die dazu gehörige Anlage aufgebaut, füllte sich auch schon der Hof mit Gästen.

Als gegen 20 Uhr 30 endlich die Band zu spielen begann, sangen die Fans gleich mit. Das Repertoire der Band ist fast grenzenlos und das wurde in drei Sets dargeboten.

Stücke der Rodgau Monotones wurden ebenso gespielt, wie Stücke von Joe Cocker und als die „Overtimes“ sogar eine Sängerin, einer anderen Band im Publikum erspähten, baten sie diese bei einem Lied von Tina Turner mit zu machen und das war der Knaller, fast wie das Original!

Immer und immer wieder schaffte es die Band die Stimmung auf zu heizen, es wurde getanzt und mitgesungen.

Nebelschwaden und Lichteffekte motzten das Ganze noch auf und brachten das Publikum fast zum überkochen.

Verena hatte wieder ihre Mega guten Burger und Würstchen im Angebot und bereitete beides mit der Hilfe von Tatjana zu, Melissa, die beste Chefoberkellnerin überhaupt, ist auf Weltreise und leider nicht dabei gewesen, so sammelte Isabel, ihre Mutter, mit meinem Hut ein, was der Abend den Gästen Wert war und da kam was zusammen!

Als Tatjana merkte, dass ich es alleine nicht schaffte die Gäste mit Getränken zu versorgen, schaltete sie sich ein und ich merkte, welches von mir nicht erkannte Talent in Tatjana schlummerte. Sie war mir eine wirklich große Hilfe und niemand musste vor Durst verschmachten.

Um Mitternacht hatte Timo Glaum Geburtstag und da wurde gerade rein gefeiert. Overtime gab den musikalischen Rahmen dazu und Timo ein „Bierbuffet“.

Es war wie immer, wenn der Rock aus der Scheune kommt, der Abend war viel zu schnell um, einige Zugaben rissen die Fans noch einmal richtig mit und dann war es leider schon zu Ende und mir, an der Theke, wurde immer wieder gesagt, was es für ein schöner Abend war.

<< Startseite Suche Impressum Übersicht A-Z >>