31.05.2016

Jo Solo 2016

Am Pfingstsonntag verzauberte Jo Solo zum zweiten Male die Menschen aus dem Kleebachtal mit irischer Musik. Diesmal hatte er noch Max, einen Nachwuchsmusiker, dabei, der Jo Solo zum Duo werden hat lassen.

Es war sehr kalt an diesem Abend, aber die Menschen die dabei waren vergaßen bei den irischen Klängen die Kälte und schenkten den beiden ihre ganze Aufmerksamkeit.

Jo Solo, der im richtigen Leben den Namen Johannes Meiser trägt, verstand es immer wieder die Zuhörer zu begeistern; sie wurden mitgerissen und die ausgelegten Texte animierten zum Mitsingen.

Das Team vom Gasthaus Schütz hatte vorausschauend, die Scheune ausgeräumt und einige Feuerstellen im Innenhof des alten Gehöftes platziert, und das Flackern des Feuerscheines ließ einen Hauch Romantik über die Veranstaltung gleiten.

Vergessen war die Kälte, und die Stimmung war so gut, dass man wirklich meinte, in einem irischen Pub zu sein.

Zu einem virtuellen Spiel hatte Verena Schütz aufgerufen mit zu machen und so gab es auch drei Gewinner, die Preise davon getragen haben.

Es gab feste und flüssige Spezialitäten, unter anderem Guinness und Kilkenny vom Fass sowie Insel Whiskey`s.

Es war eine Stimmung im schönsten Biergarten vom ganzen Kleebachtal, der eine Perle Oberkleens ist, wie man sie nur von Mega-Großveranstaltungen her kennt.

Jo Solo und Max hatte es drauf, die Besucher mit zu reißen, es wurde sogar im Hof auf Kopfsteinpflaster getanzt und mit gesungen.

Die beiden brauchten nicht viel um die Leute in ihren Bann zu ziehen, alle waren begeistert und wurden durch die Musik mitgerissen.

Der Abend verging viel zu schnell, aber noch lange nach dem letzten Lied war die Begeisterung dem Publikum deutlich an zu merken.

<< Startseite Suche Impressum Übersicht A-Z >>