13.09.2017

Cob Normand Stute Havana

Das Havanachen, wie Havana bei uns genannt wird, ist das Kind von Hugolin und Harmonie. Sie ist am 3. 10. 2000 geboren, also im Herbst, was wirklich ungewöhnlich, für eine Fohlengeburt in Deutschland ist. Als Absatzfohlen, verbrachte Havana den Sommer in Herborn auf der Fohlenweide, die anderen Sommer, als Jungstute lebte sie hier bei uns in der Stutenherde, die damals noch sieben Köpfe zählte.

Jetzt, wo Havana schon fast„ aus der Schule“ ist, wie man früher sagte, hat sie sich die Jahre über als äußerst gutes und zuverlässiges Pferd erwiesen. Sie geht vorbildlich unter dem Sattel und zugfest vor der Kutsche, sie ist immer einsatzbereit und gibt alles, sogar ungeübte Reiter hatten schon ihren Spaß, sich mit ihr im Gelände zu tummeln, allerdings liegt es nicht in meinem Interesse, dass unsere Pferde verliehen werden, aber manchmal geht es nicht anders und da ist das Havanachen genau richtig. Zur Zucht wurde sie noch nicht verwendet, obwohl es sogar jetzt in Deutschland, einen gekörten und zu ihr blutsfremden Cob Normand Hengst gibt.

Ich reite das Havanachen liebend gerne, wenn auch ihre körperlichen Dimenzionen, mir manchmal Schmerzen in der Hüfte erzeugen, sie ist rittiger als viele Warmblüter und wirklich Fehler frei.

Héron

<< Startseite Suche Impressum Übersicht A-Z >>